Suche
  • Roswitha Holly

Die Rückkehr der Farben


© Maison Dada



Nichts gegen Instagram, Pinterest und Co., doch farblich sind die hauptsächlich in Beigetönen gehaltenen Beiträge zum Thema Interior Design wenig erfrischend. Aktuelle Möbelentwürfe, Wohnaccessoires und Wohnmagazine zeigen, dass der Trend zum Glück wieder in Richtung Farbigkeit geht.


© Dooq / Manuel Canovas

Positive Wirkung auf die Psyche

Farben vermitteln Energie, Fröhlichkeit, Individualität, Lebendigkeit und Lebenslust und das wirkt sich positiv auf unsere Psyche aus. Gerade in Zeiten wie diesen ist es daher keineswegs verwunderlich, dass wieder kräftiger in den Farbtopf gegriffen wird.


© houtique

Lieber nicht zu bunt

Nur ganz Mutige und Farberfahrene sollten sich über eine kunterbunte Farbkombination trauen. Bei der Auswahl von zu vielen unterschiedlichen Farben ist das dahinterstehende Farbkonzept (sofern es eines gibt) oft nicht mehr zu erkennen. Der Raum bekommt den Charakter einer „Villa Kunterbunt“, die im Alltag nur wenige Menschen auf Dauer glücklich macht.


© Maison Dada / Roche Bobois

Haupt-, Begleit- und Akzentfarben

Da der Einsatz von lediglich einer Farbe langweilig ist, empfiehlt sich für ein ausgewogenes Farbkonzept eine Kombination von Haupt-, Begleit- und Akzentfarbe. Wie der Name schon verrät, sollte die Hauptfarbe am häufigsten im Raum vorkommen. Wände und Türen sind selbstverständlich auch Farbträger. Da in den Wohnungen Weiß als Wandfarbe dominiert, ist dieser Farbton hierzulande auch meist die Hauptfarbe. Als Begleitfarbe sollte eine dezentere – begleitende – Farbe gewählt werden. Vorhänge, Teppiche, Sofa und andere Möbel könnten z.B. die Begleitfarbe tragen. Um unsere Sinne anzureizen, bedarf es schließlich noch einer gezielt eingesetzten Akzentfarbe. Bunte Farben sind dafür besonders geeignet, da sie nicht nur anregend sind, sondern Individualität und Spannung in den Raum bringen. Für ein ausgewogenes Erscheinungsbild sollte diese Farbe an mehreren Stellen im Raum vorkommen. Selbstverständlich können auch mit mehreren Farben Akzente gesetzt setzen.


© Wittmann / Paint & Paper Library



Farbakzente mit Wohnaccessoires

Am unverfänglichsten ist der Einsatz von bunten Akzentfarben durch Wohnaccessoires, Textilien oder kleinen Möbeln. Abwechslung bringt hier, wie auch bei den Haupt- und Begleitfarben, wenn verschiedene Nuancen einer Farbfamilie (z.B. Rot- und Rosatöne) auftreten. Unterschiedliche Materialien wie Textil, Glas oder Keramik erzeugen ebenfalls verschiedene Effekte. Muster auf Stoffen und Teppichen sind weitere Beispiele für abwechslungsreiche Träger von Akzentfarben.


© Koinor / via Pinterest



Very Peri ist die Trendfarbe 2022

Erlaubt ist, was gefällt, doch Very Peri, die Pantonefarbe 2022, und alle dazu passenden Blau- und Violetttöne sind derzeit besonders angesagt. Noch immer sehr im Trend liegt auch Gelb in allen Nuancen – vom kräftigen Sonnengelb bis zum dezenteren Senf- oder Currygelb.


In diesem Sinne wünsche ich viel Spass beim fröhlichen Farbenmix!


(unbezahlte Werbung, da Markennennung)